Am 17. Oktober waren wir mit unserem Mülltrennspiel auf dem Tausch- und Verschenkmarkt in Schöneberg mit dabei. Der Tausch- und Verschenkmarkt war von BUND Berlin und IG Potsdamer Straße organisiert. Auf dem Markt konnten Berliner*innen aussortierte Kleidungsstücke, Haushaltswaren und vieles Weitere tauschen und verschenken. Dank Kiez erFahren konnten die Besucher*innen für den Transport von Sperrgut und schweren Dingen Lastenräder entweder selbst ausleihen und fahren oder sich dabei helfen lassen, ihr Sperrgut zum Markt zu bringen. Insgesamt eine schöne Veranstaltung, da vor allem viele Menschen ihre Zeit zuhause während der Lockdown-Zeit nutzten, um ihre Wohnung zu entrümpeln. Da der aussortierte Kram aus Schubladen und Schränken oft noch funktionsfähig und gut in Schuss ist, sollte er nicht einfach weggeworfen werden. So konnten an dem Wochenende in Schöneberg viele Gebrauchtwaren vor dem Container bewahrt werden und ein neues Zuhause finden.

Wenn die Gegenstände dann doch mal an das Ende ihrer Nutzungsdauer angelangt sind und selbst eine Reparatur nicht mehr aushilft, stellt sich oft die Frage: Wo hin mit dem Teil? Welche Mülltonne ist die passende Tonne? Viele Fragen zur Mülltrennung und Abfallvermeidung konnten unsere Berater*innen an unserem BUND-Infostand beantworten. Besonders beliebt war bei den Marktbesucher*innen unser Mülltrennquiz. Spielerisch deckt es besonders kniffelige Entsorgungsfragen auf, zum Beispiel: Wie entsorgt man Klebeband richtig? Die Antwort ist: in der Restmülltonne!

Insgesamt war es eine sehr schöne und erfolgreiche Veranstaltung, von dieser Art wünschen wir uns viele weitere!